Wenn das Denken den eigenen Kopf überfordert ‒ Migräne als psychosomatisches Phänomen