Psychotherapie Stuttgart

Nachhaltige Veränderung anstatt kurzfristiger Lösungen

Die Anliegen im Coaching und in der Therapie überschneiden sich oft. Durch meine beruflichen Schwerpunkte biete ich Ihnen die Möglichkeit, zwischen Coachingtechniken und therapeutischen Techniken, sofern sinnvoll, zu wechseln.

Mit diesem Methodenmix schaffe ich einen professionellen Rahmen, auch tiefergehende Anliegen gemeinsam zu bewältigen – pragmatisch, praxisnah und auf eine tatsächliche und langfristige Veränderung ausgelegt.

Meine Therapieschwerpunkte auf einen Blick

Gesprächstherapie Psychotherapie

Ich biete Unterstützung und Begleitung bei:

  • Angststörungen ( Panikstörungen, generalisierter Angststörung, sozialen Angststörungen, Phobien)

  • Depressionen

  • Somotoformen Störungen (körperliche Beschwerden ohne organische Erkrankung)
  • Anpassungsstörungen (Krisen, Belastungssituationen)
 

sowie bei Folgenden Symptomen:

  • Grübeln & anhaltenden Sorgen
  • Chronischer Anspannung
  • anhaltender Nervosität
  • Zähneknirschen
  • Schlafstörungen
  • Spannungskopfschmerzen
  • Migräne
  • Tinitus
  • durch Stress bedingten Beschwerden

Ich Arbeite mit folgenden Methoden

Einleitender Text

  • Kognitive Verhaltenstherapie
  • Klientenzentrierte Gesprächstherapie nach Carl Rogers
  • Emotionsbezogene Psychotherapie
  • ACT Akzeptanz- und Commitmenttherapie
  • Achtsamkeitsbasierte Stressreduktion
  • Psychoedukation
  • Stressmanagement
  • Körperpsychotherapie
  • Körperliche Entspannungsverfahren (Progressive Muskelentspannung, Atementspannung)

Kognitiven Verhaltenstherapie

Kurze Einführung zur Kognitiven Verhaltenstherapie

Meine Arbeitsweise

Text

Zwischenmenschliches

  • Sie fühlen sich in meiner Praxis und während der Coachingsitzungen wohl.

  • Sie haben den Eindruck, dass ich Sie verstehe und empathische auf Sie eingehe.

  • Sie bauen erstes Vertrauen zu mir auf und können auch schwierige Themen ansprechen.

  • Sie finden, ich habe Ihr Anliegen oder Problem verstanden.

  • Sie nehmen mich als kompetent wahr.

Transparenz

  • Sie erlangen eine Vorstellung davon, wie die Coachingsitzungen ablaufen können.

  • Sie erhalten transparente Rückmeldungen von mir, ob ihr Anliegen in meinen Kompetenzbereich fällt oder nicht.

  • Sie bekommen Antworten auf Ihre inhaltlichen als auch organisatorischen Fragen.

  • Sie gewinnen Einblick in meine Methoden und Arbeitsweise, wenn Sie dies wünschen.

Methodik

  • Unsere Sitzungen bringen Ihnen positive Impulse und motivieren Sie, neue Dinge auszuprobieren.

  • Durch die Sitzungen verstehen Sie sich und Ihr Verhalten besser.

  • Unsere Sitzungen laufen als wechselseitiges Gespräch zum Erarbeiten von Zielen und Strategien ab.

  • Durch unsere Sitzungen gelingt Ihnen ein Perspektivwechsel und Sie kommen auch eigenverantwortlich auf neue Lösungen.

Was ist Psychotherapie?

Kurze Einführung zum Thema Psychotherapie

Der erste Eindruck zählt
Das Erstgespräch zielt darauf ab, sich gegenseitig kennenzulernen. Meist stellt sich bereits in den ersten Minuten heraus, ob Sympathie und Vertrauen entstehen.
Eine wertschätzende, vertrauensvolle Arbeitsbeziehung ist für den Erfolg des Coachings unabdingbar. Im Erstgespräch können sie sich einen Eindruck machen, ob 
die Chemie zwischen Ihnen und mir als Coach stimmt.


Sie sind gefragt

  • Was ist Ihr Anliegen?

  • Welche Schwerpunkte möchten Sie legen?

  • Stimmt die Chemie zwischen Ihnen als Coachee und mir als Coach?

  • Passen meine Methoden zu Ihrem Anliegen?

  • Fühlen Sie sich wohl?

Ziele

Dreh- und Angelpunkt eines gelingenden Coachings ist es, Ziele klar zu definieren. Im weiteren Verlauf des Coachings kommt es oft vor, dass die Anfangsziele während der persönlichen Entwicklung noch ergänzt oder in Teilziele unterteilt werden. Die erste Zielfestlegung ist die Voraussetzung, um die Richtung für die ersten Schritte vorzugeben.

Setting

  • Über welchen Zeitraum wünschen Sie sich ein Coaching?

  • Wie viele Sitzungen können Sie sich vorstellen?

  • Honorar

  • Terminvergabe

Frequenz

Die Häufigkeit der Sitzung setzen wir gemeinsam fest. Ich mache gerne einen Vorschlag auf Grundlage meiner Erfahrungswerte und Sie stimmen diesen dann mit Ihrer persönlichen Terminplanung ab.

In der Regel findet das Coaching von Termin zu Termin statt. Sind Sie zufrieden und das Coaching entwickelt sich nach Ihren Vorstellungen, vereinbaren wir einen Folgetermin.

Sie müssen keine Verbindlichkeit für längerfristige Kontingente eingehen. Coaching ist ein fließender Prozess, der sich in unserer flexiblen Terminplanung widerspiegelt.

Ist-Zustand und gegenwärtige Situation festhalten

Um Ziele abzustimmen, klären wir als Erstes, „von wo aus“ wir starten.

  • Mit welchem Problem haben Sie zu kämpfen?

  • Was haben Sie schon ausprobiert?

  • Was behindert ein Weiterkommen?

Ich stelle mich und meine Arbeitsweise vor

Nicht jeder Coach ist für jedes Thema geeignet. Im Erstgespräch klären wir Ihr Anliegen. Danach gebe ich Ihnen ein ehrliches Feedback, ob Ihr Anliegen zu meinem Coachingkonzept passt und ob eine Zusammenarbeit sinnvoll ist.

Wenn ja, gebe ich Ihnen einen Ausblick, wie unsere Zusammenarbeit methodisch aussehen könnte. Sie entscheiden, ob meine Arbeitsweise zu Ihnen passt und ob wir in einem Folgetermin mit der Arbeitsphase beginnen.

Ein Coaching nach Maß

Das Coaching wird auf jedes Anliegen maßgeschneidert. Wie wir konkret vorgehen, werden wir während der Sitzungen besprechen.

So könnte ein Ausblick aussehen: 

  • Problemfelder identifizieren

  • Ziele konkretisieren

  • Mögliche Blockaden aufdecken

  • Potenziale und Ressourcen wahrnehmen

  • Handlungsoptionen und Bewältigungsstrategien erarbeiten

  • Übertragen der Einsichten in konkrete Alltagsaufgaben

  • Reflektieren – wo zeigen sich Erfolge und wo sind noch Hindernisse?

Sie bestimmen das Ende unseres Coachings

Erst wenn Sie sich als Coachee dazu befähigt fühlen, zukünftig ohne mich Ihre Anliegen anzugehen, endet unser Coaching. In einem Abschlussgespräch machen wir eine Rückschau:

  • Was haben Sie gelernt?

  • Was hat sich verändert und warum?

  • Welche Methoden und Strategien haben sich als erfolgreich erwiesen?

  • Wo kann ich Sie noch unterstützen?

Sie bestimmen das Ende unseres Coachings

Erst wenn Sie sich als Coachee dazu befähigt fühlen, zukünftig ohne mich Ihre Anliegen anzugehen, endet unser Coaching. In einem Abschlussgespräch machen wir eine Rückschau:

  • Was haben Sie gelernt?

  • Was hat sich verändert und warum?

  • Welche Methoden und Strategien haben sich als erfolgreich erwiesen?

  • Wo kann ich Sie noch unterstützen?

Psychotherapie vorbeugend?

  • Text

Kosten einer Psychotherapie

Einleitender Text

Vorteile Privatpraxis

Einleitender Text

Der erste Eindruck zählt
Das Erstgespräch zielt darauf ab, sich gegenseitig kennenzulernen. Meist stellt sich bereits in den ersten Minuten heraus, ob Sympathie und Vertrauen entstehen.
Eine wertschätzende, vertrauensvolle Arbeitsbeziehung ist für den Erfolg des Coachings unabdingbar. Im Erstgespräch können sie sich einen Eindruck machen, ob 
die Chemie zwischen Ihnen und mir als Coach stimmt.


Sie sind gefragt

  • Was ist Ihr Anliegen?

  • Welche Schwerpunkte möchten Sie legen?

  • Stimmt die Chemie zwischen Ihnen als Coachee und mir als Coach?

  • Passen meine Methoden zu Ihrem Anliegen?

  • Fühlen Sie sich wohl?

Ziele

Dreh- und Angelpunkt eines gelingenden Coachings ist es, Ziele klar zu definieren. Im weiteren Verlauf des Coachings kommt es oft vor, dass die Anfangsziele während der persönlichen Entwicklung noch ergänzt oder in Teilziele unterteilt werden. Die erste Zielfestlegung ist die Voraussetzung, um die Richtung für die ersten Schritte vorzugeben.

Setting

  • Über welchen Zeitraum wünschen Sie sich ein Coaching?

  • Wie viele Sitzungen können Sie sich vorstellen?

  • Honorar

  • Terminvergabe

Frequenz

Die Häufigkeit der Sitzung setzen wir gemeinsam fest. Ich mache gerne einen Vorschlag auf Grundlage meiner Erfahrungswerte und Sie stimmen diesen dann mit Ihrer persönlichen Terminplanung ab.

In der Regel findet das Coaching von Termin zu Termin statt. Sind Sie zufrieden und das Coaching entwickelt sich nach Ihren Vorstellungen, vereinbaren wir einen Folgetermin.

Sie müssen keine Verbindlichkeit für längerfristige Kontingente eingehen. Coaching ist ein fließender Prozess, der sich in unserer flexiblen Terminplanung widerspiegelt.

Ist-Zustand und gegenwärtige Situation festhalten

Um Ziele abzustimmen, klären wir als Erstes, „von wo aus“ wir starten.

  • Mit welchem Problem haben Sie zu kämpfen?

  • Was haben Sie schon ausprobiert?

  • Was behindert ein Weiterkommen?

Ich stelle mich und meine Arbeitsweise vor

Nicht jeder Coach ist für jedes Thema geeignet. Im Erstgespräch klären wir Ihr Anliegen. Danach gebe ich Ihnen ein ehrliches Feedback, ob Ihr Anliegen zu meinem Coachingkonzept passt und ob eine Zusammenarbeit sinnvoll ist.

Wenn ja, gebe ich Ihnen einen Ausblick, wie unsere Zusammenarbeit methodisch aussehen könnte. Sie entscheiden, ob meine Arbeitsweise zu Ihnen passt und ob wir in einem Folgetermin mit der Arbeitsphase beginnen.

Ein Coaching nach Maß

Das Coaching wird auf jedes Anliegen maßgeschneidert. Wie wir konkret vorgehen, werden wir während der Sitzungen besprechen.

So könnte ein Ausblick aussehen: 

  • Problemfelder identifizieren

  • Ziele konkretisieren

  • Mögliche Blockaden aufdecken

  • Potenziale und Ressourcen wahrnehmen

  • Handlungsoptionen und Bewältigungsstrategien erarbeiten

  • Übertragen der Einsichten in konkrete Alltagsaufgaben

  • Reflektieren – wo zeigen sich Erfolge und wo sind noch Hindernisse?

Sie bestimmen das Ende unseres Coachings

Erst wenn Sie sich als Coachee dazu befähigt fühlen, zukünftig ohne mich Ihre Anliegen anzugehen, endet unser Coaching. In einem Abschlussgespräch machen wir eine Rückschau:

  • Was haben Sie gelernt?

  • Was hat sich verändert und warum?

  • Welche Methoden und Strategien haben sich als erfolgreich erwiesen?

  • Wo kann ich Sie noch unterstützen?

Sie bestimmen das Ende unseres Coachings

Erst wenn Sie sich als Coachee dazu befähigt fühlen, zukünftig ohne mich Ihre Anliegen anzugehen, endet unser Coaching. In einem Abschlussgespräch machen wir eine Rückschau:

  • Was haben Sie gelernt?

  • Was hat sich verändert und warum?

  • Welche Methoden und Strategien haben sich als erfolgreich erwiesen?

  • Wo kann ich Sie noch unterstützen?

Sie bestimmen das Ende unseres Coachings

Erst wenn Sie sich als Coachee dazu befähigt fühlen, zukünftig ohne mich Ihre Anliegen anzugehen, endet unser Coaching. In einem Abschlussgespräch machen wir eine Rückschau:

  • Was haben Sie gelernt?

  • Was hat sich verändert und warum?

  • Welche Methoden und Strategien haben sich als erfolgreich erwiesen?

  • Wo kann ich Sie noch unterstützen?

Sie bestimmen das Ende unseres Coachings

Erst wenn Sie sich als Coachee dazu befähigt fühlen, zukünftig ohne mich Ihre Anliegen anzugehen, endet unser Coaching. In einem Abschlussgespräch machen wir eine Rückschau:

  • Was haben Sie gelernt?

  • Was hat sich verändert und warum?

  • Welche Methoden und Strategien haben sich als erfolgreich erwiesen?

  • Wo kann ich Sie noch unterstützen?

Sie bestimmen das Ende unseres Coachings

Erst wenn Sie sich als Coachee dazu befähigt fühlen, zukünftig ohne mich Ihre Anliegen anzugehen, endet unser Coaching. In einem Abschlussgespräch machen wir eine Rückschau:

  • Was haben Sie gelernt?

  • Was hat sich verändert und warum?

  • Welche Methoden und Strategien haben sich als erfolgreich erwiesen?

  • Wo kann ich Sie noch unterstützen?

Sie bestimmen das Ende unseres Coachings

Erst wenn Sie sich als Coachee dazu befähigt fühlen, zukünftig ohne mich Ihre Anliegen anzugehen, endet unser Coaching. In einem Abschlussgespräch machen wir eine Rückschau:

  • Was haben Sie gelernt?

  • Was hat sich verändert und warum?

  • Welche Methoden und Strategien haben sich als erfolgreich erwiesen?

  • Wo kann ich Sie noch unterstützen?